Mediale Lebensberatung

Mediale Lebensberatung

Um es gleich vorweg zu sagen und Missverständnisse auszuräumen: Ich nehme Ihnen keine Entscheidungen ab, denn die können nur Sie ganz allein für sich treffen! Ich sitze auch nicht vor einer Glaskugel und sage Ihnen die Zukunft voraus!

Mediale Beratungen mit Zukunftsvoraussagen sehe ich kritisch und sogar als gefährlich an, denn einmal Ausgesprochenes bekommt man nicht mehr so leicht aus den Gedanken und kann in ihnen dann regelrecht gefangen sein. Das führt einen Menschen eher von sich weg als in die eigene Mitte und zu freiem, selbst bestimmten Handeln.

Meine Form der medialen Lebensberatung hat den Anspruch, Ihnen begleitend zu helfen, Krisenphasen besser bewältigen zu können, z.B. in Partnerschaft, Familie, Beruf (zu gesundheitlichen Fragen gebe ich keine Auskunft). Sie beleuchtet konkrete Situationen aus Vergangenheit und/oder Gegenwart und gibt Ihnen zwar Hilfen und Weichenstellungen für eine Entscheidungsfindung, aber Ihr freier Wille bleibt dabei gewahrt. Das besitzt absolute Priorität für mich!

In der Beratung nutze ich die »Symbolon-Karten« und/oder das »Buch der Wandlungen« »I-Ging«:

Das Symbolon-Set

Das Symbolon-Set, bestehend aus Buch und Karten, wurde in Zusammenarbeit eines Psychotherapeuten mit einer Astrologin entwickelt. Es geht von dem Aspekt aus, dass jeder Mensch vielschichtig ist. Diese Vielschichtigkeit wird im Symbolon durch verschiedene »innere Personen« verdeutlicht. 78 wunderschön illustrierte Karten bieten das Hilfsmittel, um tiefer in Lebensthemen einsteigen zu können und unser Unterbewusstes über die »Seelenbilder« zu uns sprechen zu lassen. Dabei können sich nicht nur konkrete Problematiken erhellen, sondern man wird oftmals auch mit verdeckten Seiten seiner Persönlichkeit konfrontiert, die es zu durchschauen und eventuell auch zu bearbeiten gilt. Mittlerweile nutze ich das Buch zum Kartenset so gut wie nicht mehr und arbeite rein intuitiv mit ihnen. 

 

Die Karten nutze ich vor Erstbehandlungen, jedoch auch in der telefonischen Beratung. Gern können Sie mit mir Kontakt aufnehmen, kurz das Problem schildern und ich werde es dann so zeitnah wie möglich beleuchten und eine Auswertung schicken bzw. telefonieren wir.

Ähnliches gilt für das älteste Orakelbuch Chinas, das ich Ihnen gleich vorstelle. Formulieren Sie eine konkrete Frage, gern helfe ich Ihnen dabei auch, danach »befrage« ich das Buch und schicke Ihnen die Auswertung.

B »Das Buch der Wandlungen« – »I-Ging« (ältestes Weisheitsbuch Chinas)

 

Das »Buch der Wandlungen« zählt zu den bedeutendsten Büchern der Weltliteratur, in dem die reifste Weisheit von Jahrtausenden verarbeitet ist, denn seine Anfänge reichen in mythisches Altertum zurück. Als einziges der großen Weisheitsbücher der Konfuzianer entging es sogar der großen Bücherverbrennung des Tsin Schi Huang.

Nicht nur die Philosophie, auch die Naturwissenschaft und die Staatskunst Chinas haben immer wieder aus diesem Weisheitsborn geschöpft, aber auch bis in den Alltag hinein wirkt es bis heute im chinesischen Leben und weit über die Grenzen Chinas hinaus.

Auch so große Namen wie Johann Wolfgang von Goethe und Rainer Maria Rilke waren vom Weisheitsschatz dieses besonderen Buches fasziniert und beschäftigten sich mit ihm.

Der Grundgedanke des Buches ist der der Wandlung verschiedener Lebensumstände und den damit verbundenen Stufen persönlicher Reife – auf der Basis der individuellen, freien Entscheidungsmöglichkeit. 

Genau das unterscheidet es von einem reinen »Wahrsagebuch« und macht es eben zu einem »Weisheitsbuch«. Man kommt selbst in die Handlung und kann auch Prozesse, die gerade im Entstehen sind, leiten und führen bzw. Lebensumstände verändern, die sich belastend und schwächend auswirken. Ebenfalls kann man Situationen ganz konkret erhellen.

Ich sehe dieses Buch als wahren Schatz an und bin sehr dankbar, einen ganz eigenen, medialen Zugang zu ihm erhalten zu haben, den ich mittlerweile in Seminaren an Interessierte weiter gebe. Nicht nur mir selbst, sondern einer ganzen Reihe von Menschen, hat das Wissen des  »I-Ging« in konkreten Situationen schon dabei geholfen, auf dem persönlichen Weg wieder klarer und souveräner voran gehen zu können. Es berät liebevoll-belehrend, menschliche Schwächen integrierend, aber manchmal bekommt man den Spiegel auch eher nüchtern – kritisch vorgehalten, denn das »I-Ging« geht von hohen moralischen Werten des Mensch-Seins aus.

Das, was ich bislang im Umgang mit diesem Buch erlebt habe, zeigt mir einmal mehr, dass wir in einem riesigen Netz von Information leben und diese jederzeit abrufbar ist, wenn wir den Zugang finden, denn anders kann ich mir die Präzision und Klarheit der jeweiligen Aussagen für die erfragten Situationen nicht erklären.

 

einige kürzere Beispieltexte:

Eine Klientin, die sich auf eine Affäre eingelassen hatte, unter der sie zunehmend litt, bekam die Aussage:

»Von Leidenschaft zu Genuß taumelnd, sich immer wieder der Begierde aussetzend, so umgetrieben und sich innerlich verlierend, kann am Ende nichts Gutes dabei heraus kommen.«

 

Oder auch:

»Wenn man sich zu weit vorwagt, so kommt man an einen toten Punkt, wo man weder vorwärts noch rückwärts kann. Bei solchem Eigensinn kommt man in unüberwindliche Schwierigkeiten. Wenn man die Lage einsieht und nicht fortmachen will, sondern sich beruhigt, wird mit der Zeit alles wieder gut werden.«

Und:

»Wenn jemand vom Schicksal zum Glück bestimmt ist, so kommt es unweigerlich.

  Er braucht sich vor nichts zu fürchten, denn sein Glück ist höhere Fügung.«

 

Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Im Vorfeld einer energetischen Behandlung legte ich die Karten für eine Frau, die aufgrund einer ausgeprägten Gürtelrose zu mir gefunden hatte. Es war in den Karten eindeutig zu sehen, dass ihr Lebenspartner seine Augen nicht wirklich bei ihr, sondern bei anderen Frauen hat, sie klein hält und nicht mit ehrlichen Karten spielt.

Im Vorgespräch vertraute sie mir an, dass sie unterschwellig schon lange spüren würde, dass er fremdgeht, ihn auch immer wieder damit konfrontiert hätte, er es jedoch nie zugeben würde und jedes Mal cholerisch reagiert und auch, dass dieser Mann alles bestimmen will in ihrem Leben, ihre Bedürfnisse nicht zählen. Ihr Selbstwertgefühl ging auf den Nullpunkt zu und die Gürtelrose war für mich Ausdruck ihrer unterdrückten, traurigen Gefühle auf der Körperebene. Die Legung half ihr dabei, zu erkennen, dass sie mit ihrer Intuition Recht hatte, das beflügelte ihr Selbstvertrauen und bestärkte sie in dem Gefühl und Vorhaben, wieder mehr in die Unabhängigkeit finden zu wollen.

Instagram von heilerin_medium_susann_klinke
fb.png

Folgt mir gern auf Instagram und facebook. Dort erfahrt ihr aktuelles zu besonderen Behandlungen und Themen.

© 2020 Susann Klinke